Fachgebiete

Gastroenterologie

Als Arztpraxis für dieses medizinische Fachgebiet befassen wir uns mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse. Zu unserem gastroenterologischen Leistungsspektrum zählen

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane
  • Endoskopie
    • mit hochauflösenden Video-Endoskopen und Video-Aufzeichnung zur Dokumentation
    • Durchführung mit besonders ausgebildeten und qualifizierten Arzthelferinnen
    • besonderen Wert legen wir auf die strikte Einhaltung der neuesten Hygienevorschriften (z.B. Endoskopwaschmaschine, Vakuumautoklav, Einmalartikel)
  • Magenspiegelung
  • Darmspiegelung
    • ggf. mit Polypabtragungen(z.B. mit Endoloop, Clip etc.)
  • Dünndarm-Kapselendoskopie

 

 

 

Kardiologie

Die Kardiologe als Teilgebiet der Inneren Medizin beschäftigt sich mit den Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Erwachsenen. Unser kardiologisches Leistungsspektrum umfasst

  • EKG (Elektrokardiogramm)
  • Belastungs - EKG
  • Langzeit - EKG
  • Langzeit Blutdruckmessung
  • Farb-Doppler-Echo Kardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens mit Farbe)

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) sind wiederkehrende (rezidivierende) oder kontinuierliche entzündliche Erkrankungen des Darms. Die beiden häufigsten Vertreter sind die Colitis ulcerosa und der Morbus Crohn.

Entsprechend unserer Praxisschwerpunkte verstehen wir uns auf die Diagnose der CED, Schubtherapie und Remissionserhaltung sowie begleitende Therapien.

In den westlichen Industriestaaten liegt die jährliche Anzahl von Neuerkrankungen von Morbus Crohn bei etwa 7 bis 8 auf 100.000 Einwohner, der Bestand an Erkrankten bei etwa 150 auf 100.000. Geschlechter sind gleich häufig betroffen. Meist erkranken junge Erwachsene zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr sowie ältere Menschen ab einem Alter von 60 Jahren. Beobachtet wird eine familiäre Häufung.

Dagegen sind rund 200 von 100.000 Einwohnern von einer Colitis ulcerosa betroffen, wobei es 3 bis 7 Neuerkrankungen pro Jahr unter 100.000 Einwohnern gibt. Frauen und Männer erkranken gleich häufig. Das typische Erkrankungsalter liegt zwischen 20 und 40.

 

 

Dünndarm-Kapselendoskopie

Die Kapselendoskopie ist ein im Jahre 2000 vorgestelltes und 2001 erstmals allgemein angewendetes Bild gebendes Verfahren vor allem zur klinischen Untersuchung des Dünndarms, der im Gegensatz zu Magen und Dickdarm relativ schwer mit von außen geführten Endoskopen erreichbar ist.

Bei der Kapselendoskopie wird deshalb eine frei schwimmende winzige Digitalkamera verwendet, die einschließlich Beleuchtung, Steuer- und Sende-Elektronik sowie den Akkus in einer Kapsel von zirka 26 mm Länge und etwa 11mm Durchmesser geschützt untergebracht ist.

Seit 1. Juli 2014 ist diese Untersuchung zur Abklärung von Blutungen bei unauffälliger Magen- und Darmspiegelung Leistung der Krankenkassen. Diese Untersuchung wird aktuell nur in wenigen Praxen der Region angeboten. Seit August 2014 besitzt Dr. Thomas Pauli diese Zulassung.